en sully
hervé de giovannini architecte

112 WOHNUNGEN AUF EINEM EHEMALIGEN BAUERNHOF MIT SEEBLICK

La Tour de Peilz, an der waadtländischen Riviera gelegen wird um ein neues Wohngebiet mit etwa 220 Woh­nungen erweitert. Das Pro­jekt wird auf einem ehema­ligen Bauern­hof in Hang­lage reali­siert.
Das Grundstück wird im Norden durch Villen, im Süden von einer Bahnlinie, im Osten von einem klei­nen Schloss und im Wes­ten durch einen Bach be­grenzt. Ein Quartier­plan aus den 1970er Jah­ren sieht vor, die Bebau­ung im Süden der Par­zelle stark zu verdich­ten und im Nor­den an die lockere Villen­struk­tur anzu­schließen. Das große freie Grund­stück erin­nert an eine Obst­wiese. Dieser Chara­kter soll beibe­halten und zum Qualitäts­merk­mal der neuen Sied­lung werden.
Die Gebäude bieten hochwertige Appar­tements mit freier Sicht auf den Gen­fer See umge­ben von weit­läufigen Frei­flächen mit Spiel­plätzen und gemein­schaft­lich nutz­baren Außen­berei­chen.

büro
projekte
galerie
videos
kontakt
home
philosophie
mitarbeiter
wer wir sind
einfamielierhaüser
wohnüberbauungen
genossenschaften
gewerbebauten
wohngebiete
umbauten
wettbewerbe
villa dora
le reposoir
villa de verre
villa ruth
villa armand dufaux
le patio
le 4 sa
pré marin
saconnex d’arve
anieres
pré jaquet
chamblandes
assura
fourmi 4
boucle
le patio
pommier
jonction
sauverny
les ouches
rotschild
cressy
jordils
jonction
dubois depraz 3
en sully
si rogar
oms
montblesson
edmond vaucher
pré longet
les grottes
campanules
bassins
fondation kammacher
pool-house
parouse
le reposoir
villa de verre
prangins